Weltpremiere des BMW M235i Racing in Las Vegas

Genauso spektakulär wie das künftige Einsatzgebiet des neuen BMW M235i Racing – die legendäre Nürburgring-Nordschleife – war in dieser Woche der Ort seiner Weltpremiere: Auf dem Las Vegas Motor Speedway wurde das neu entwickelte Einsteigermodell in den Motorsport zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Mit dabei war auch Martin Tomczyk, der 2014 in der DTM für das Schnitzer antreten wird und in die Entwicklung des Fahrzeugs eingebunden war.

Von den Rückmeldungen der anwesenden Medienvertreter zeigte sich der DTM-Pilot angenehm überrascht. „Die Resonanz war mehr als positiv. Schon die Illustrationen der Designer hatten ja Lust auf mehr gemacht. Aber in der Realität sieht der BMW M235i Racing noch einmal beeindruckender aus“, sagt Tomczyk. „Die meisten Journalisten wollten am liebsten sofort auf die Strecke gehen. Ich hatte dieses Privileg schon – und es macht riesigen Spaß, dieses Auto am Limit zu bewegen.“

Von der Idee von BMW, ein neues Kundenfahrzeug für die VLN anzubieten, zeigt sich Tomczyk überzeugt. „BMW und die Nordschleife gehören ohnehin zusammen. Und da ist es klasse, wenn so ein neues Fahrzeug für frischen Wind sorgt und diese lange Tradition fortführt. Für Einsteiger in den Motorsport wird es eine Freude sein, es im BMW M235i Racing mit der ‚Grünen Hölle? aufzunehmen. Auch das neue Format des BMW-M235i-Racing-Cups ist hochinteressant – und genau das, was die BMW-Fans am Ring sehen wollen.“