Peter Löscher wird OMV-Aufsichtsratschef

Der Nachfolger des überraschend zurückgetretenen OMV-Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Oswald steht fest. Bei der Hauptversammlung am 18. Mai wird, wie aus Industriekreisen zu hören ist,  der gebürtige Kärntner Peter Löscher als neuer Mann an der Spitze des heimischen Öl- und Gaskonzerns präsentiert. Löscher war von 2007 bis Juli 2013 Vorstandsvorsitzender des Siemens-Konzerns und ist derzeit Chef der Schweizer Renova-Holding des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg.

Für den ebenfalls zurückgetretenen Chef der Allianz-Österreich, Wolfram Littich, wird der ehemalige OMV-Vorstand Marc Hall in den Aufsichtsrat einziehen. Der gebürtige Brite war zuletzt Vorstand der Wiener Stadtwerke. Außerdem legt Herbert Stepic, Ex-Chef der Raiffeisen Bank International, sein Mandat als OMV-Vorstand zurück. Ihm folgt Univ.Prof. Karl Rose von der Technischen Uni Graz. Er gilt als ausgewiesener Energie-Experte.

Kommentar hinterlassen zu "Peter Löscher wird OMV-Aufsichtsratschef"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*