Oculus-Rift-Spiele: Exklusivität eine Mogelpackung

Lucky’s Tale © Oculus

Den Oculus-Rift-Titel „Lucky’s Tale“ zocken Sie dank Patch auch auf der HTC Vive.

Wenn es um die Anschaffung der passenden VR-Brille geht, beeinflusst nicht nur der Preis die Kaufentscheidung. Vor allem das Portfolio an verfügbaren Spielen dürfte für viele Zocker ausschlaggebend sein. Die Rift wird daher von Hersteller Oculus VR mit allerhand Exklusivtiteln beworben, die nur auf dieser Cyberbrille laufen. Wie sich nun allerdings herausstellte, lässt sich diese Exklusivität ganz leicht aushebeln. Einem Medienbericht zufolge lässt sich nahezu jedes Oculus-Rift-Spiel mithilfe eines Patches problemlos auch auf der HTC Vive daddeln – und das teilweise sogar besser als auf der Rift.

Der Grund: Die HTC Vive erlaubt das freie Bewegen im Raum, was Spiele wie das Oculus-Rift-exklusive „Dreamdeck“ dem Bericht nach noch deutlich interessanter macht. Auch bemerke man keinerlei Einschränkungen im Spiel durch die Nutzung der eigentlich nicht dafür vorgesehenen HTC Vive. Der zum Zocken notwendige Patch stammt von einem eifrigen Programmierer, ist kostenlos erhältlich und könnte laut Entwickler auch mit diversen weiteren Oculus-Rift-Spielen funktionieren. Allerdings wurde das bislang nicht ausreichend getestet. Fest steht hingegen: Neben „Dreamdeck“ zocken Sie auch den Oculus-Titel „Lucky’s Tale“ via Patch auf der HTC Vive.

35 Games

Oculus Rift: Spiele