Motorsport-Überblick: Action rund um die Welt

Das Wochenende hat für Motorsport-Fans wieder einiges zu bieten. Nachdem die MotoGP nach zuletzt zwei Rennen in Folge diesmal pausiert, übernehmen für Marc Marquez und Co. nun wieder die Kollegen auf vier Rädern. Das Highlight des Wochenendes ist natürlich der Formel-1-Grand Prix in China, aber mit dem Saisonauftakt der Langstrecken-WM und dem zweiten Lauf zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft steht rund um die Welt Autorennsport vom Feinsten auf dem Programm. Auf zwei Rädern duellieren sich die Superbike-Asse im niederländischen Assen um den Sieg.

Formel 1: Großer Preis von China

Kann Nico Rosberg seine Siegesserie prolongieren und den Druck auf seinen Teamkollegen Lewis Hamilton erhöhen? Oder schlägt der Weltmeister nach fünf Siegen des Deutschen in China endlich wieder zu? Die Frage, welcher der beiden Mercedes-Piloten sich durchsetzen kann, ist die spannendste vor dem dritten Lauf zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2016. Nach Siegen in Melbourne und Bahrain führt Nico Rosberg bereits 17 Punkte vor dem amtierenden Weltmeister Hamilton, der zuletzt nicht unbedingt vom Glück verfolgt war.

AUTO-PRIX-CHN-F1Foto: APA/AFP/JOHANNES EISELE Nico Rosberg jagt Saisonsieg Nummer Drei. Und auch das China-Wochenende begann für den Briten mit einer Hiobsbotschaft: Wegen eines Getriebewechsels muss Hamilton das Rennen auf dem Shanghai International Circuit mit einer Rückversetzung in Angriff nehmen – der Brite muss in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten rutschen, weil als Folge der Startkollision mit Valtteri Bottas in Bahrain das Getriebe gewechselt werden musste.

Für den ersten Verfolger Ferrari geht es hingegen nach zwei Ausfällen in den ersten zwei Rennen – im Melbourne hatte es Kimi Räikkönen getroffen, in Bahrain hatte Sebastian Vettel es nicht einmal in die Startaufstellung geschafft – darum, den Rückstand auf Mercedes gering zu halten. Zumindest am Freitag gelang das – die Tagesbestzeit holte sich Räikkönen vor Vettel und Rosberg.

TV-Zeiten – Großer Preis von China
1. Freies TrainingFreitag, 4:00 UhrSky Sport 1
2. Freies TrainingFreitag, 8:00 UhrSky Sport 1, ORF 1
3. Freies TrainingSamstag, 6:00 UhrSky Sport 1
QualifyingSamstag, 9:00 UhrSky Sport 1, ORF 1
RennenSonntag, 8:00 UhrSky Sport 1, ORF 1, SRF 2, RTL

Langstrecken-Weltmeisterschaft: 6 Stunden von Silverstone

Für Fans des Langstreckenrennsports geht die Winterpause endlich zu Ende. Mit den sechs Stunden von Silverstone startet die World Endurance Championship in die neue Saison. Die Vorzeichen vor der Saison lassen auf einen spannenden Dreikampf zwischen Titelverteidiger Porsche, Audi und Toyota hoffen. Während Porsche das Weltmeisterauto des Vorjahres nur weiterentwickelt hat, haben sich Audi und Toyota von ihren Konzepten verabschiedet und ihre Boliden von Grund auf neu entwickelt.

Die größte Änderung in der LMP1 abseits der drei Werksteams sind die Kundenmannschaften von Rebellion und ByKolles Racing. Beide Teams vertrauen in dieser Saison neuerdings auf Dunlop-Reifen und scheinen nicht zuletzt, aber auch deshalb einen Schritt an die drei großen Teams herangemacht zu haben – zumindest der in den letzten Jahren oft kaum vorhandene Abstand zur schwächeren LMP2-Kategorie ist jedoch deutlich angewachsen.

AUTO-WEC-FRAFoto: APA/AFP/BORIS HORVAT Die Tests in Le Castellet waren vielversprechend für Porsche. In der LMP2-Klasse erwartet die Fans ein enger Kampf um die Spitzenplätze. Neueinsteiger Manor bringt mit Will Stevens und Roberto Merhi gleich zwei Vorjahres-Formel-1-Fahrer mit auf die Langstrecke, beim russischen SMP-Rennstall greift ein weiterer ehemaliger Königsklassen-Pilot ins Lenkrad. Bei den GTE-Boliden steigt mit Ford ein alter Bekannter nach jahrelanger Absenz wieder auf die große Bühne zurück: Ford schickt zwei GT ins Rennen, die sich mit Porsche, Ferrari und Aston Martin messen sollen.

TV-Zeiten – 6 Stunden von Silverstone
RennenSonntag, 12:50 UhrORF Sport+
 ab 17:00 UhrEurosport

WTCC: Runde 2 auf dem Slovakiaring

Der Auftakt zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft hat Lust auf mehr gemacht. Die erdrückende Citroen-Dominanz der vergangenen Jahre ist gebrochen, Honda hat die Lücke zu den Franzosen schließen können. Zwar konnte Titelverteidiger Jose-Maria „Pechito“ Lopez einen der zwei Läufe für sich entscheiden, aber so überlegen und spielerisch wie noch 2015 fuhr der Argentinier nicht zum Sieg.

AUTO-TOURING-FIA-WTCC-QATARFoto: APA/AFP/AL-WATAN DOHA/KARIM JAAFAR Kann Pechito Lopez in der Weltmeisterschaft zurückschlagen? Auf dem Slovakiaring sind Honda und Citroen erneut in der Favoritenrolle. Aber auch Konkurrent Lada und die Neueinsteiger aus dem Hause Volvo rechnen sich auf dem engen Kurs in der Nähe von Pressburg einige Chancen auf Podestplätze aus. Vor allem dem Lada Vesta sollte der Kurs eher entgegenkommen als die Strecke im französischen Le Castellet vor zwei Wochen.

TV-Zeiten – Tourenwagen-WM auf dem Slovakiaring
Rennen 1Sonntag, 12:00 UhrEurosport
Rennen 2Sonntag, 14:00 UhrEurosport

WSBK: Runde 4 in Assen

Auf dem Traditionskurs im niederländischen Assen bestreitet die Superbike-Weltmeisterschaft bereits ihre vierte von 14 Saisonstationen. Bisher deutet sich ein Dreikampf zwischen den beiden Kawasaki-Teamkollegen Jonathan Rea und Tom Sykes sowie Ducati-Star Chaz Davies an. Weltmeister Rea hatte die ersten Saisonläufe für sich entscheiden können, aber zuletzt in Aragon war Davies für die beiden Männer in Grün nicht abzufangen gewesen.

SuperbikesFoto: EPA/Javier Cebollada In Aragon war Chaz Davies eine Klasse für sich. In der Supersport-WM, die im Rahmen der Superbike-WM stattfindet, führt nach den ersten drei Rennen der Schweizer Rookie Randy Krummenacher vor dem türkischen Kawasaki-Superstar Kenan Sofuoglu. Nach einem Nuller zum Saisonauftakt hatte Sofuoglu zuletzt aber mit einem zweiten Platz und einem Sieg zum Schweizer aufgeschlossen, sein Rückstand beträgt nur noch 13 Punkte.

TV-Zeiten – Superbike-WM in Assen
Superbike – SuperpoleSamstag, 10:30 UhrEurosport
Superbike – Rennen 1Samstag, 16:15 Uhr (Aufzeichnung)Eurosport
Supersport – RennenSonntag, 11:00 UhrEurosport
Superbike – Rennen 2Sonntag, 13:00 UhrEurosport

Kommentar hinterlassen zu "Motorsport-Überblick: Action rund um die Welt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*