Marc Marquez siegt erneut in Austin

Marc Marquez hat seine Siegesserie in Austin ausgebaut. Der spanische Honda-Fahrer sicherte sich bei seinem vierten MotoGP-Rennen in Texas den vierten Sieg und baute seine Führung in der Gesamtwertung aus. Marquez‘ Landsmann und Weltmeister Jorge Lorenzo musste sich mit Rang zwei zufriedengeben, Dritter wurde der Italiener Andrea Iannone.

Das Rennen von einigen Stürzen geprägt. So erwischte es MotoGP-Rekordchampion Valentino Rossi früh: Der Italiener stürzte in der dritten Runde und musste seinen ersten Ausfall seit Aragon 2014 verkraften. In der Weltmeisterschaft verliert Rossi seinen zweiten Platz und fällt weit zurück. Auch der Spanier Dani Pedrosa sowie der Italiener Andrea Dovizioso gingen nach einer Kollision in Kurve 1 leer aus.

Moto2: Start-Ziel-Erfolg von Rins

In der Moto2-Kategorie gewann der Spanier Alex Rins mit einem Start-Ziel-Erfolg vor dem Briten Sam Lowes, der damit die Führung im Gesamtklassement übernahm. Der französische Titelverteidiger Johann Zarco kam auf Platz drei. In der Moto3 sorgte der Italiener Romano Fenati für den ersten KTM-Erfolg in dieser Saison. Zweiter wurde Jorge Navarro aus Spanien auf Honda.

Kommentar hinterlassen zu "Marc Marquez siegt erneut in Austin"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*